weather-image
15°

Bosse erobert die Album-Charts

0.0
0.0
Bosse
Bildtext einblenden
Bosse hat den ersten Platz der Deutschen Album-Charts erobert. Foto: Britta Pedersen Foto: dpa

Er ist angekommen. Und zwar ganz oben. Bosse hat es wieder geschafft.


Baden-Baden (dpa) - Billyregale und Politik: Mit dieser Mischung hat sich Bosse den ersten Platz der Offiziellen Deutschen Album-Charts erobert. Er habe sein Motto »Alles ist jetzt« zum Programm gemacht, teilte GfK Entertainment am Freitag in Baden-Baden mit. Auf Basis physischer Verkäufe, Downloads und Streams sei er in dieser Woche von allen Musikern am besten angekommen.

Anzeige

Es ist bereits die zweite Spitzenplatzierung nach »Engtanz« aus dem Jahr 2016. Mit seiner siebten Platte bezieht Bosse nun auch erstmals politisch Stellung: »Hass kommt von sozialer Ungerechtigkeit, vielleicht von fehlendem IQ; aber das da ist einfach nur Nazi-Scheiß«, singt er in »Robert De Niro«. Das Lied beschreibe das »düstere Kotz-Gefühl«, das er nach eigener Aussage hatte, als er das erste Mal eine Dresdner Montagsdemo im Fernsehen sah.

Ab November ist Bosse wieder auf Tour. Für die Zweitplatzierten geht es erst ab 2019 los: Die Hip-Hop-Stars Bonez MC & RAF Camora, in der vergangenen Woche noch an der Spitze der Album- und Single-Charts, mussten in beiden Kategorien diesmal das Zepter aus der Hand geben und sich mit Silber begnügen. An ihre Stelle rückten im Single-Bereich wieder einmal Dynoro & Gigi D'Agostino mit »In My Mind« vor und sicherten sich damit zum elften Mal den Spitzenplatz.

Mit den New Entries Maite Kelly (»Die Liebe siegt sowieso«) und Capital Bra, Samra und AK Ausserkontrolle (»Fightclub«) haben nun auch wieder Schlager- und Rapklänge Einzug in die deutschen Charts gehalten.