weather-image
25°

Brasiliens Sportminister wirft Medien Kampagne gegen WM vor

Brasília (dpa) - Brasiliens Sportminister Aldo Rebelo hat angesichts anhaltender Negativschlagzeilen über das WM-Gastgeberland erneut die Medien kritisiert. In Brasilien mache ein Teil der Medien eine Kampagne gegen die WM, sagte Rebelo in einem TV-Interview. Er verteidigte die höheren Kosten der Brasilien-WM im Vergleich zu Vorgänger-Turnieren: «Deutschland brauchte nicht soviel auszugeben, weil es schon fertige Strukturen hatte. Südafrika gab nicht so viel aus, weil es nicht konnte.»

Anzeige