weather-image
20°

Brasiliens Verband steht zu Ex-Chef Teixeira

Rio de Janeiro (dpa) - Brasiliens Fußballverband CBF hält trotz der jüngsten Enthüllungen in der FIFA-Schmiergeldaffäre an der Zusammenarbeit mit seinem belasteten Ex-Präsidenten Ricardo Teixeira fest.

Rückhalt
Ricardo Teixeira bekommt von Brasiliens Fußballverband CBF Rückhalt. Foto: Antonio Lacerda Foto: dpa

Die Behauptungen gegen Teixeira hätten nichts mit den Beziehungen des CBF zu ihm tun, und der Verband werde auch weiterhin auf die Dienste Teixeiras zurückgreifen, sagte CBF-Chef José Maria Marin bei der Ankündigung eines Testspiel-Termins der Seleção gegen China.

Anzeige

Teixeira sei als internationaler Berater für den Verband tätig und verfüge aufgrund seiner mehr als 23-jährigen Amtszeit als CBF-Präsident über große Erfahrung. «Wir nutzen auf bestmögliche Weise die Erfahrung, die Teixeira im internationalen Fußball, inklusive der Beschaffung von Werbeeinnahmen ... hat», sagte der 80-jährige Marin, der Teixeira nach dessen Rücktritt im März im Amt des CBF-Chefs gefolgt war. Teixeira wird für seine Dienste vom CBF entsprechend honoriert.

Marin kündigte zugleich ein Testspiel Brasiliens gegen China am 10. September in Recife an. Am 7. September trifft die Seleção in São Paulo auf die Auswahl Südafrikas.

CBF-Mitteilung, Testspiele