BRK-Bereitschaften bilden zwölf Ehrenamtliche in Grundlehrgang „Technik und Sicherheit“ aus

BRK-Bereitschaften bilden zwölf Ehrenamtliche in Grundlehrgang „Technik und Sicherheit“ aus
Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL
BRK-Bereitschaften bilden zwölf Ehrenamtliche in Grundlehrgang „Technik und Sicherheit“ aus
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL

Ainring/Mitterfelden – Die BRK-Bereitschaften haben Mitte September zwölf ehrenamtliche Einsatzkräfte aus ganz Bayern im Bildungszentrum Mitterfelden in den Grundlagen von „Technik und Sicherheit“ (TuS) ausgebildet.


Durch den Lehrgang kann das Rote Kreuz autark und unabhängig von anderen Organisationen auch über längere Zeit und an abgelegenen, mit größeren Fahrzeugen nicht mehr erreichbaren Orten eine Betreuungs- oder Unfallhilfsstelle für viele Betroffene, Erkrankte oder Verletzte errichten und betreiben.

„Die BRK-Bereitschaften haben dafür einen eigenen Fachdienst, der den Einsatzkräften das notwendige Wissen und Können in Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Zeltaufbau und -heizung, Stromversorgung und Beleuchtung für verschiedene Einsatz-Szenarien vermittelt“, berichtet Fachdienstleiter und Ausbilder Florian Holzinger aus Berchtesgaden, der den Lehrgang zusammen mit seinem Kollegen Helmut Faltmeier und Bernhard Plöckl geleitet und durchgeführt hat.

Alle Teilnehmer waren sehr diszipliniert, motiviert und voll bei der Sache, was sicherlich auch an der guten Verpflegung und Unterstützung durch Alexandra Heßberger von der BRK-Bereitschaft Ainring lag.

fb/red