weather-image

Bronze für heimische Bowler

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Das erfolgreiche Team (v.l.): Bernd Bauhofer (3 Spiele/546 Pins), Hansi Grassl (3/429), Walter Lämmermeyer (3/634) und Hans Kortenacker (3/615). (Foto: privat)

München – Der BC Berchtesgaden konnte mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Ländervergleich Deutschland – Österreich glänzen. Auf private Initiative fand vergangenes Wochenende ein Turnier auf der »MAX Munich Bowling« in München statt. Der Turniermodus umfasste drei Spiele, das Team mit der höchsten Serie gewann.


18 qualifizierte Teams aus Deutschland und Österreich traten bei dieser Gelegenheit zum Wettstreit an, darunter auch der BC Berchtesgaden. Die Teammitglieder Bernd Bauhofer und Hans Kortenacker brachten die nötige Erfahrung, der Neu-Berchtesgadener Walter Lämmermeyer den Kredit des derzeit besten Salzburger Spielers und der junge Ramsauer Hansi Grassl frischen Wind ins Team.

Anzeige

Aufgrund der straffen Spielanzahl war zu erwarten, dass es an der Spitze eng zugehen würde. Weil jeder Pin zählte, ging der BC Berchtesgaden konzentriert in die Partie. 732 Pins brachten die Berchtesgadener im ersten Spiel auf den 2. Platz, Hans Kortenacker erzielte mit 218 Pins das beste Spiel seines Teams. Seine gute Form konnte er mit 212 Pins in das zweite Spiel retten. Damit ging Berchtesgaden mit 717 Pins in Führung. Beim letzten Spiel zogen die Gegner aus München und Team Österreich 1 aber um 22 beziehungsweise 23 Pins an Berchtesgaden vorbei. Daran konnte auch Walter Lämmermeyer mit hervorragenden 244 Pins nichts ändern. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille konnte der BCB dennoch einen beachtlichen Turniererfolg feiern.

Am Sonntag findet auf der »Skylight Bowling« in Salzburg die zweite Runde dieses Turniers statt. fb