weather-image

Bürger setzen Zeichen für Toleranz - «Pegida»-Bewegung wächst

Dresden (dpa) - Gegen die islamfeindliche «Pegida»-Bewegung formiert sich bundesweit immer mehr Widerstand. In mehreren deutschen Städten gingen am Abend mehr als 20 000 Menschen auf die Straße, um ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit zu setzen. Zugleich versammelten sich aber auch in Dresden so viele «Pegida»-Anhänger wie noch nie. Laut Polizei mobilisierte das Bündnis rund 17 500 Menschen und damit noch einmal 2 500 mehr als in der Vorwoche. Am kommenden Montag will «Pegida» auf eine Kundgebung in Dresden verzichten.

Anzeige