weather-image
12°

Bürgerkrieg in Syrien eskaliert

Damaskus (dpa) - Nach dem Ausbruch der Kämpfe in Damaskus verliert die syrische Staatsmacht offensichtlich immer mehr die Kontrolle. Rebellen überrannten nach eigenen Angaben drei Grenzposten zur Türkei. Mit 310 Toten sei gestern der bislang blutigste Tag seit Beginn der Proteste im März 2011 gewesen. Eine unabhängige Berichterstattung aus Syrien ist nur schwer möglich. Der regimetreue Chef der Nationalen Sicherheitsbehörde, Hischam Bachtiar, soll zwei Tage nach dem Anschlag auf den Krisenstab in Damaskus gestorben sein.

Anzeige