weather-image
20°

Bulldogfreunde bestehen seit 25 Jahren – Jubiläumsfeier ungewiss

4.0
4.0
Teisendorf: Bulldogfreunde bestehen seit 25 Jahren – Jubiläumsfeier wegen Corona ungewiss
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, Markus Müller

Teisendorf – Eigentlich wollten die Bulldogfreunde aus Teisendorf und Umgebung ihr 25. Gründungsfest in diesem Jahr gebührend feiern. Nun hat ihnen die Corona-Krise einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Jahreshauptversammlung musste abgesagt werden. Ob der Jubiläumsabend im Mai stattfinden kann, ist derzeit mehr als fraglich.


Dennoch wollen sich die Bulldogfreunde die Freude über 25 erfolgreiche Jahre nicht nehmen lassen, denn ihr Verein ist eine Erfolgsgeschichte, die mit der Gründungsversammlung am 2. September 1995 im Gasthaus Surberg begann. Dort hatten sich 16 Bulldogfreunde aus Teisendorf und Umgebung getroffen, um die Idee einer Vereinsgründung, die 1992 beim Bulldogziehen in Diepoldstadt erstmals in ihnen keimte, in die Tat umzusetzen. Denn in diesen Jahren nahm die Zahl der Bulldogfans stetig zu. In Surberg wurde eine Frau zum 1. Vorstand des neu gegründeten Vereins gewählt: Gerda Fritzenwenger aus Helming. Ihr Stellvertreter wurde Anton Bauer jun., Schriftführerin Hilde Langwieder. Der Verein gab sich den Namen »Bulldog- und Landmaschinenerhaltungsverein Teisendorf«.

Anzeige

Ein besonderes Anliegen gemäß des in der Satzung definierten Vereinszwecks ist »die Pflege von kulturell bedeutsamen Gegenständen sowie der Erhalt von Maschinen und Arbeitsweisen der früheren Landwirtschaft als Teil der Geschichte des Landes«.

Über 160 Traktoren beim ersten Treffen

Bereits 1996 fand dazu das erste Bulldogtreffen in Helming statt. Die Wahl fiel auf Helming, weil dort die 1. Vorsitzende zuhause war (auch ihr Mann Sepp Fritzenwenger war Bulldogfan und ist bis heute in der Vorstandschaft und bei den Bulldogtreffen aktiv) und ausreichend Platz für eine solche Veranstaltung vorhanden war. Über 160 alte Traktoren von nah und fern waren 1996 zum Treffen gekommen und wurden von vielen Besuchern bestaunt. Beim 12. Treffen im Sommer 2018 waren es bereits mehr als doppelt so viele. Und auch die Mitgliederzahl ist stetig gewachsen, aktuell liegt sie bei 140.

Für die Freunde und Liebhaber alter Traktoren und Landmaschinen ist Helming alle zwei Jahre am dritten Augustsonntag ein Muss. Dort können sie viele in die Jahre gekommenen aber frisch herausgeputzten und noch einsatzfähigen Fendt, Steyr, Hanomag, Eicher, Schlüter, MAN, Porsche, Holder, Ford, Deutz, Güldner, Primus, Stock, Kögel, Fergusson und natürlich Lanz bewundern, nostalgische Gefühle aufkommen lassen und ausgiebig fachsimpeln. Der Besucherandrang ist immer riesig und generationenübergreifend, vom Enkel bis zum Großvater. Auch das Rahmenprogramm, von Mähwettbewerb bis Oldie-Korso kann sich sehen lassen.

Die Bulldogfreunde nehmen auch regelmäßig an Bulldog- und Oldtimertreffen in der Region wie in Schönram, Kammer, Tarsdorf, Fridolfing, Grabenstätt, Übersee, Großgmain (Freilichtmuseum), St. Pantaleon in Österreich, am Hochberg, Seekirchen in Österreich, Heutau, Nußdorf, St. Georgen (Ziag´O), Jechling beim Valentin, Inzell (Pfingstroas) oder Mehring teil. Auch dabei ist neben der Geselligkeit der fachliche und persönliche Austausch wichtig. Und dann gibt's auch noch die Ausflüge mit den Bulldogs, die den Teilnehmern viel Freude bescheren und bei anderen Verkehrsteilnehmern etliches Staunen hervorrufen.

Bulldogs aus Teisendorf konnte man unter anderem schon am Großglockner, in Unken, auf der Stoißer Alm, beim Wilden Kaiser oder auf der Winklmossalm begegnen. Nicht zu kurz kommen darf bei den Bulldogfreunden das gesellige Zusammensein, auch ohne Bulldogs und Trecker. Dazu gibt es seit 2006 jeden letzten Freitag im Monat einen Stammtisch, im Winter im Gasthaus Helminger in Rückstetten, im Sommer beim Hans Mayer in Helming, interessante und lehrreiche Vereinsausflüge, gesellige Feiern bei Geburtagen oder Hochzeiten von Vereinsmitgliedern, Teilnahmen an den Veranstaltungen anderer Vereine in der Marktgemeinde und einiges mehr.

Bulldogtreffen für den 16. August geplant

Jetzt hoffen die Bulldogfreunde fest, dass zumindest das Bulldogtreffen im Jubiläumsjahr nicht abgesagt werden muss und am 16. August stattfinden kann. Es wäre dann zum 13. Mal, dass Helming in Ausnahmezustand versetzt wird. Vielleicht ist die Zahl 13 ja ein gutes Omen – in vielen Kulturen ist sie nämlich eine richtige »Glückszahl«! kon