weather-image
14°

Bund und Länder ziehen bei Energiewende an einem Strang

Berlin (dpa) - Bund und Länder ziehen bei der Energiewende an einem Strang. Sie haben aber bei einem Spitzentreffen im Kanzleramt noch keine konkreten Verabredungen zum weiteren Ausbau der Netze und des Ökostroms getroffen. Die Länder sind aber bereit, gegebenenfalls ihre eigenen Ziele zurückstellen. Man fühle sich gemeinsam dem Ziel der Energiewende verpflichtet, sagte Kanzlerin Angela Merkel nach dem Treffen mit den Ministerpräsidenten. Sie habe den Geist gespürt, es schaffen zu wollen und vielleicht auch schaffen zu können.

Anzeige