weather-image
19°

Bundesanwaltschaft ermittelt gegen mutmaßliche Rechtsextremisten

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen mutmaßliche Rechtsextremisten im Zusammenhang mit der Bewegung der «Reichsbürger». Zwei Verdächtige wurden bei bundesweiten Razzien vorläufig festgenommen. Darunter ist nach dpa-Informationen ein 62 Jahre alter Hauptverdächtiger aus Baden-Württemberg. Er soll den «Reichsbürgern» nahestehen. Es wurden diverse Waffen, eine große Menge an Munition sowie Sprengmittel sichergestellt. Die Gruppe soll Anschläge auf Juden, Asylbewerber und Polizisten geplant haben.

Anzeige