weather-image
20°

Bundestag prüft Steinbrück-Blog

Berlin (dpa) - Der SPD-Kanzlerkandidat hat neuen Ärger wegen einer Unterstützeraktion. Der Bundestag will prüfen, ob es sich bei dem Internetportal peerblog.de um eine verdeckte Form der Parteienfinanzierung handeln könnte. Peer Steinbrück ist überzeugt, dass kein Verstoß gegen das Parteiengesetz vorliegt. Das sei rechtlich völlig in Ordnung, sagte er «bild.de». Das Portal peerblog.de will nach Vorbild des US-Wahlkampfs für Steinbrück bloggen. Laut «Spiegel» haben fünf Unternehmer eine sechsstellige Summe zur Verfügung gestellt.

Anzeige