weather-image

Bundestag verlängert Bundeswehr-Einsatz im Nordirak

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr bleibt ein weiteres Jahr zur Ausbildung kurdischer Soldaten im Nordirak. Der Bundestag verlängerte das Mandat mit deutlicher Mehrheit. Seit zwei Jahren bilden rund 150 Bundeswehrsoldaten im Irak kurdische Peschmerga-Kämpfer aus, die dort gegen die Terrormiliz IS vorgehen sollen. Unmittelbar vor der Abstimmung über die Irak-Mission hatte der Bundestag bereits die Ausweitung des gefährlichen Bundeswehreinsatzes im westafrikanischen Mali beschlossen.

Anzeige