weather-image
25°

Bundesverkehrsminister gegen gesetzliche Helmpflicht

Münster (dpa) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat sich erneut gegen eine gesetzliche Helmpflicht für Radfahrer ausgesprochen. Beim 3. Nationalen Radverkehrskongress in Münster warb der CSU-Politiker aber für die Akzeptanz der Schutzhelme. Er beobachte mit Sorge die niedrige Helmtragequote von elf Prozent. Er verwies wie sein Ressortkollege aus Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek, auf viele Unfälle mit schweren Kopfverletzungen bei Radfahrern. Etwa die Hälfte dieser Verletzungen könnten mit Helm verhindert werden.

Anzeige