weather-image
20°

Bundesweite Ostermärsche für Frieden werden fortgesetzt

Berlin (dpa) - Zu Ostermärschen der Friedensbewegung werden heute wieder mehrere tausend Menschen erwartet. Unter anderem soll in Essen, Bonn und Frankfurt/Oder ein Zeichen gegen Auslandseinsätze der Bundeswehr und für einen Stopp von Rüstungsexporten gesetzt werden. Genau 100 Jahre nach Beginn des Ersten Weltkriegs und 75 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs steht auch ein möglicher bewaffneter Ukraine-Konflikt im Mittelpunkt der Proteste. Insgesamt planen die Organisatoren bis Ostermontag bundesweit rund 80 Veranstaltungen.

Anzeige