weather-image
25°

BVB-Sportdirektor Zorc über Fandel: »Ungeheuerlich«

0.0
0.0
Genervt
Bildtext einblenden
Michael Zorc findet die Diskussion nicht niveaulos. Foto: Jonas Güttler Foto: dpa

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat in der Diskussion um den nicht gegebenen Kopfballtreffer von Mats Hummels im DFB-Pokalfinale gegen Bayern München verbal nachgelegt.


Nachdem Herbert Fandel, Vorsitzender der Schiedsrichter-Kommission des Deutschen Fußball-Bundes, die Diskussion am Montag als »niveaulos« bezeichnet hatte, konterte Zorc. »Ich finde es ungeheuerlich, wie sich Fandel geäußert hat. Wir waren die Geschädigten in der Situation«, sagte Zorc den »Ruhr Nachrichten« am Dienstag.

Anzeige

»Man hätte sehen müssen, dass der Ball hinter der Linie war. Es stellt sich trotzdem niemand hin und sagt, dass es ihm leidtue. Stattdessen teilt man noch in unsere Richtung aus«, fügte Zorc hinzu.

Beitrag der "Ruhr Nachrichten"