weather-image
19°

Cabrera gewinnt PGA-Turnier in West Virginia

White Sulphur Springs (dpa) - Der zweimalige Major-Sieger Angel Cabrera hat die Greenbrier Classic gewonnen. Der 44 Jahre alte Golfprofi aus Argentinien siegte beim PGA-Turnier in White Sulphur Springs mit insgesamt 264 Schlägen vor den US-Amerikanern George McNeill (266) und Webb Simpson (270).

Souverän
Angel Cabrera hat sein drittes Turnier auf der PGA-Tour gewonnen. Foto: Tannen Maury Foto: dpa

Cabrera, US-Open-Sieger von 2007 und Masters-Champion von 2009, setze sich am Schlusstag der mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in West Virginia mit einer starken 64er Runde an die Spitze. Für seinen dritten Erfolg auf der US-Tour erhielt der Südamerikaner ein Preisgeld von 1,17 Millionen Dollar. Deutsche Golfer waren in White Sulphur Springs nicht am Start.

Anzeige

Auch die Fans rund um das 18. Grün gehörten am Finaltag des Turniers zu den Gewinnern. Nach dem Ass des US-Profis Bud Cauley machte der Besitzer des Greenbrier Resorts, der Milliardär Jim Justice sein Versprechen wahr, und schenkte jedem Zuschauer auf der Tribüne einen 100-Dollar-Schein. Das Hole-in-One von Cauley war das zweite Ass des Tages. Auf der achten Spielbahn hatte bereits George McNeill seinen Ball mit einem Schlag im Loch versenkt - hier gingen die Fans allerdings leer aus.

Leaderboard