weather-image
24°

Cabrio-Fahrer schlittert am Wachterl frontal an Baumstumpf

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Unfall auf der Deutschen Alpenstraße am Wachterl endete glimpflich für den Fahrer. (Foto: Leitner, BRK BGL)

Ramsau – Frontal an einem Baumstumpf landete heute Vormittag ein 39-jähriger Audifahrer mit seinem Cabrio. Der Unfall passierte gegen 9.40 Uhr auf der Deutschen Alpenstraße (B305) am Wachterl.


Der Fahrer aus Landshut war am Mittwochvormittag von Schneizlreuth kommend über das Wachterl in Richtung Ramsau unterwegs.

Anzeige

Zwischen der Abzweigung zum Taubensee (Kreisstraße BGL 14) und dem Weg in die Mordau (Lattengebirge) verlor der 39-Jährige mit seinem Audi-Cabrio auf der Bundesstraße die Kontrolle und kam von der Fahrbahn ab. Er fuhr die Böschung im Bergwald hinab, schlitterte laut Polizeiangaben noch rund 20 Meter durch den Straßengraben und krachte dann frontal gegen einen Baumstumpf.

 

Weitere Autofahrer leisteten dem nach erster Einschätzung eher leichter Verletzten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwillige Feuerwehr Ramsau und das Reichenhaller Rote Kreuz zum Unfallort. 

Die Notfallsanitäter versorgten den Mann und brachten ihn dann zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab, leiteten den restlichen Verkehr wechselseitig an den Einsatzfahrzeugen vorbei und stellten den Brandschutz sicher.

red/ BRK BGL