Bildtext einblenden
Schönaus körperlich überlegener Verteidiger Sylvester Rasp (r.) versucht erfolglos, Oberteisendorfs Youngster Alexander Eder am Flanken zu hindern. (Foto: Bittner)

Chancenlos gegen Hattrickschützen

Die SG Schönau II unterliegt beim SV Oberteisendorf mit 0:4 (0:3)


Ohne echte Chance unterlag die zweite Mannschaft der SG Schönau mit 0:4 beim SV Oberteisendorf II. Christian Spiegelsberger brachte die Oberteisendorfer sehr zur Freude der 110 Zuschauer bereits in der ersten Minute in Führung, als die Schönauer offensichtlich mit ihren Gedanken noch in der Kabine waren. Danach jedoch hielten die Gäste die Begegnung offen und Ahmad Hawramani legte ideal auf Maximilian Renoth, der aus vier Metern den Ball übers Tor schoss. Nachdem die Schönauer zunächst weiterhin gut dagegengehalten hatten, erzielte Spiegelsberger dann mit zwei weiteren Treffern in der 29. und 32. Minute einen echten Hattrick. Dabei sah die löchrige SG-Abwehr wiederum nicht gut aus. Schönau hielt dann bis in die Schlussphase das 0:3, ehe Martin Mösenlechner in der 88. Minute für den 4:0-Endstand sorgte.

»Oberteisendorf macht aus vier Möglichkeiten drei Tore und unsere Stürmer treffen einfach nicht«, bilanzierte Trainer Andreas Fernsebner. Schiedsrichter Franz Schwaighofer vom ESV Freilassing leitete die Begegnung ohne Fehl und Tadel.

SG Schönau: Franz Lenz; Max Rasp, Lukas Klaus, Sylvester Rasp, Jakob Maltan (40. Jonas Rolf), Georg Biberger, Luka Moric, Sebastian Ponn, Maximilian Renoth (64. Lukas Kortas), Maximilian Pletzer (64. Rupert Staudinger), Ahmad Hawramani. cw