weather-image

Chemie-Kesselwagen ausgebrannt - Bewohner dürfen nicht heim

Brüssel (dpa) - Rund 16 Stunden nach der Explosion von drei Kesselwagen voller giftiger Chemikalien in Belgien ist das Feuer an der Unglücksstelle erloschen. Ein Anwohner ist ums Leben gekommen, 17 andere wurden verletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand nicht löschen. Sie versucht jetzt die sehr heißen Eisenbahnwagen zu kühlen. Die Bewohner des Ortes Wetteren östlich der Stadt Gent dürfen aber noch nicht in ihre Häuser zurückkehren. Sechs Kesselwagen eines Güterzuges waren entgleist und umgestürzt. Die Ursache ist noch unklar.

Anzeige