weather-image
19°

Chiemgau-Alpine gut platziert

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Simona Hösl fuhr bei einem FIS-Riesenslalom im Zillertal an die zweite Stelle. (Foto: Wechslinger)

Kaltenbach – Bei FIS-Riesenslaloms in Kaltenbach zeigten die Läuferinnen und Läufer aus dem Chiemgau gute Leistungen.


Simona Hösl (1:53,43) vom SK Berchtesgaden platzierte sich unter 83 Damen aus 14 Nationen hinter Lena Dürr (1:53,19) vom SV Germering an der zweiten Stelle. Sehr gut hielt sich neuerlich Katrin Hirtl-Stanggassinger (1:54,24) vom WSV Königssee an der zehnten Stelle.

Anzeige

Bei den Herren starteten 132 Rennläufer aus 20 Nationen. Als bester Deutscher platzierte sich Adrian Meisen (1:53,67) vom SC Garmisch hinter den Italienern Marco Manfrini (1:53,53) und Steven Giuliano (1:53,61) an der dritten Stelle.

Als Bester aus dem Chiemgau schwang der Bayerisch Gmainer Philipp Porwol (1:54,09) vom WSV Bischofswiesen an der guten achten Stelle ab.

Die weiteren Platzierungen der Läufer des Skiverbandes Chiemgau: 12. Georg Hegele (SC Bergen) 1:54,32; 13. Christian Gruber (WSV Bischofswiesen) 1:54,33; 32. Christof Brandner (WSV Königssee) 1:55,85; 37. Ferdinand Dorsch (SC Schellenberg) 1:56,92; 39. Markus Kreilinger (TSV Siegsdorf) 1:57,29; 40. Roman Frost (SC Bayer Leverkusen/CJD) 1:57,47; 59. Jonas Bolz (WSV Bischofswiesen) 2:00,36; 78. Matthias Hegele (SC Bergen) 2:03,15; 82. Tobias Hubmann (SK Berchtesgaden) 2:04,31. cw