weather-image
26°

Chiemgauer Kulturtage starten am Donnerstag

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Was steht denn da? Die Figureninstallation »Ein Kind in Traunstein« am Bahnhof ist bei den Oberbayerischen Kultur- und Jugendkulturtagen 2013 entstanden – und immer noch da. Bei den Chiemgauer Kulturtagen ist die Installation in einen Stadtspaziergang zu Kunst im öffentlichen Raum am Samstag, 31. Mai, eingebunden. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Bahnhof. (Foto: Schwaiger)

Die Chiemgauer Kulturtage starten an diesem Donnerstag. Mit der Veranstaltungsreihe sollen die bereits begonnenen Vernetzungen, Ideen und Konzepte der im vergangenen Jahr im Landkreis Traunstein stattgefundenen Oberbayerischen Kultur- und Jugendkulturtage weiterentwickelt und verfestigt werden. Darüber hinaus sind aber auch eine Reihe neuer Projekte mit dabei. Die 47 Programmpunkte erstrecken sich von Konzerten aller Musikrichtungen, Autoren- und Dichterlesungen über Kunstprojekte und Museums-Aktionen bis hin zur Zirkusfreizeit.


Die Menschen der Region, die den Oberbayerischen Kultur- und Jugendkulturtagen 2013 ihr Gesicht verliehen hatten, treffen sich am Donnerstag um 18 Uhr im Traunsteiner Kulturzentrum am Stadtpark. Das Magazin »Gesichter, Gestalten, Gebärden« stellt dabei die Mitwirkenden des Festivals vor: kleine und große Kulturschaffende, Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen sowie mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund. Die umfangreiche Publikation mit stimmungsvollen Bildern des Fotografen Benjamin Schmidt wird bei der offiziellen Eröffnung um 19 Uhr mit Bezirkstagspräsident Josef Mederer präsentiert. Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt die »RolliGang«.

Anzeige

Die einzelnen Projekte und Spielorte sind in einem Programmheft zusammengefasst, das in allen Gemeinden und Tourist-Informationen aufliegt. Informationen gibt es auch im Internet auf der Seite der Chiemgauer Kulturtage. Unter anderem ist bereits am Eröffnungstag, am Donnerstag, eine Dichterlesung für Kinder mit Klaus W. Hoffmann um 10 Uhr im Kulturzentrum Traunstein; ein geselliges Singen mit bekannten Chiemgauer Volksmusikanten findet am gleichen Tag von 19 bis 22 Uhr im Tittmoninger Burghof statt. Auf dem Jugendzeltplatz in Schützing startet auch bereits am Donnerstag um 9 Uhr eine Kinderzirkusfreizeit und im Traunsteiner Stadtpark beginnt die Ausstellung »Elemente des Lebens«, die Schüler der Berufsfachschulen für Kinderpflege und Ernährung und Versorgung das gesamte Festival hindurch gestalten.

Die Chiemgauer Kulturtage sind vom Kulturreferat des Landkreises Traunstein ausgerufen worden; sie sollen künftig eine ständige Veranstaltung werden. Hintergrund ist der große Erfolg der 19. Oberbayerischen Kultur- und Jugendtage mit über 20 000 Besuchern. Über 4500 aktiv Beteiligte hatten mitgewirkt und bewiesen, über welch große kulturelle Ressourcen die Region verfügt. Viele Projekte, die voriges Jahr realisiert worden sind, haben nachhaltige Effekte bewirkt, insbesondere auf dem Gebiet der Inklusion, aber auch der Jugendkultur. Das Festival hat in den Augen des ehemaligen Landrats Hermann Steinmaßl den ganzen Landkreis bewegt. Die Chiemgauer Kulturtage sollen nun an dieses Erlebnis anknüpfen. ga