weather-image
27°

Chiemgauer Musikfrühling

0.0
0.0

Auftakt zum Chiemgauer Musikfrühling: Das beliebte Klassikfestival beginnt mit Konzerten am heutigen Samstag um 19.30 Uhr in der Klosterkirche in Traunstein und am morgigen Sonntag um 11 Uhr mit einer Matinee im Festsaal von Kloster Seeon.


Die Leiter des 13. Festivals, die Pianistin Diana Ketler und der Bratschist Razvan Popovici, haben wieder ein äußerst abwechslungsreiches und aussagestarkes Programm zusammengestellt, das wie jedes Jahr die Klassikfans der Region und darüber hinaus begeistern wird. Bereits im ersten Teil des Musikfrühlings werden hochkarätige Interpreten auftreten wie der Geiger Daniel Rowland, Primarius des Brodsky Quartetts, und der Cellist Julian Arp, Professor an der Grazer Musikakademie.

Anzeige

Das Programm des heutigen Eröffnungskonzerts spricht für sich: Liszt’s »Orphée« in einer originellen Bearbeitung für Klaviertrio von Camille Saint-Säens, das Streichtrio in c-Moll von Ludwig van Beethoven und das von Energie berstende Klavierquartett ebenfalls in c-Moll von Richard Strauss. Mit diesem Quartett wurden die Künstler erst kürzlich in der Carnegie Hall in New York gefeiert.

Im ersten Konzert im Kloster Seeon »Paris – Entre Amis« am Sonntag werden Meisterwerke des Franzosen Gabriel Fauré, des Rumänen George Enescu und des Belgiers César Franck aufgeführt, darunter die Sonate für Violine und Klavier von César Franck und Faurés 1. Klavierquartett. Diese drei Komponisten haben sich in Paris kennengelernt und wurden Freunde und Weggefährten. Für die magische Atmosphäre der Kirche St. Walburg im Kloster Seeon haben die Veranstalter ein geistig verwobenes Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Peteris Vasks und Arvo Pärt zusammengestellt.

Unsere Zeitung hat für das Eröffnungskonzert zwei mal zwei Karten verlost. Die Gewinner sind Hannelore Bachmaier aus Grabenstätt und Erika Guettner. Herzlichen Glückwunsch. Für alle die Pech hatten, verlosen wir weitere Konzertkarten in der kommenden Woche. Außerdem gibt es Karten bei den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.