weather-image
22°

»Chieming und seine Umgebung«

Zum dritten Mal präsentieren die Chieminger Maler Gabi Regele, Sepp Hartmann und Klaus Spatzl in einer gemeinsamen Jahresausstellung ihre Kunstwerke im Chieminger Haus des Gastes. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 28. April, bei freiem Eintritt täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Fotos zeigen ein Magnolien-Stillleben von Gabi Regele und das Bild »Abend im Segelhafen« von Klaus Spatzl. (Fotos: Ortner)

Unter dem Titel »Chieming und seine Umgebung« zeigen Hartmann, Regele und Spatzl im Ausstellungsraum im ersten Stock im Haus des Gastes einen bunten Querschnitt durch die Landschaften des Chiemgaus im Lauf der Jahreszeiten. Bürgermeister Benno Graf freute sich über die zahlreich zur Vernissage erschienenen Besucher und Gäste. Es sei eine große Freude, eine Woche lang Chieming und Umgebung aus dem Blickwinkel der Künstler betrachten zu dürfen: »Wir sind ja manchmal 'betriebsblind' und sehen nicht mehr, wie schön es bei uns ist.« Gabi Regele überreichte dem Gemeindeoberhaupt das erste Exemplar des gerade im Eigenverlag herausgegebenen Gemeinschaftsbildbandes mit dem gleichnamigen Titel.

Anzeige

Bildband und Ausstellung zeigen nicht nur einen eindrucksvollen und vielseitigen Querschnitt der Arbeiten der Künstler, sondern auch eine tiefe Verbundenheit und Liebe zur Heimat. Seien es nun Stillleben farbenfroher Blumenarrangements oder ein eleganter Hummer, stimmungsvolle Eindrücke verwunschener Chiemseebuchten und romantischer Uferwege, das Stötthamer Kircherl, Sonnenuntergänge und lichte Wälder – mit leuchtenden Farben und leichter Hand versteht es Gabi Regele, in ihren Aquarellen Lichtstimmungen und Momentaufnahmen von starker Intensität einzufangen. Dabei riskiert sie durchaus mal auch einen Blick in die Ramsau, die Toskana und die Nordseeinseln.

Ungewöhnliche Blickwinkel auf zahlreiche Facetten des Chiemgaus, seiner Seen und Berge bieten die Ölbilder von Klaus Spatzl in kräftigen Farben. Eisschollen türmen sich auf, Fußspuren in der verschneiten Stötthamer Bucht zeugen von einem einsamen Spaziergänger, Segel blähen sich im Wind, während die Wellen stürmisch ans Ufer schlagen und die Sonne über dem Chiemsee leuchtet. Auch hier ein Blick über die Heimat hinaus mit kräftigen Polarlichtern, Stillleben und moderner Acrylkunst.

Der Chieminger Dampfersteg, im Sturm der Herbstwinde dem wilden Spiel der Wellen ausgesetzt, strahlendes Licht im Unterholz eines Laubwaldes, Kühe auf einer saftigen Weide und romantische Stimmungen am See, alte Bauernhöfe, die Chiemgauer Alpen im Laufe der Jahreszeiten und die Fraueninsel aus verschiedensten Blickwinkeln – große Liebe zum Detail und ein ausgezeichneter Blick für Feinheiten, Kleinigkeiten und Ästhetik spiegeln Sepp Hartmanns Pastelle und Ölbilder wider und erfreuen das Auge des Betrachters. Maria Ortner