weather-image

Christbaum am Maxplatz fiel Sturmböen zum Opfer

5.0
5.0
Bildtext einblenden

Traunstein – Eine heftige Windböe hat gereicht: Der Christbaum am Traunsteiner Maxplatz wurde heute Vormittag so stark beschädigt, dass er umgefallen ist.


Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs und der Stadtgärtnerei waren anschließend damit beschäftigt, die großen roten Christbaumkugeln einzusammeln (links im Bild), Mitarbeiter der Stadtwerke bauten die Lichterkette ab.

Anzeige

Denn eins war sofort klar: Ein Aufstellen des Baums wird nicht mehr möglich sein. Die Tanne ist sowohl am Stamm (rechts im Bild) unmittelbar über der Verankerung im Boden, als auch in der Mitte abgebrochen, da sie auf einen Stromverteilerkasten gefallen ist.

 

Im Laufe des heutigen Tages wird der Baum in seine Einzelteile zerlegt und anschließend entsorgt. Glücklicherweise wurde beim Umstürzen niemand verletzt und auch der Schaden hält sich in Grenzen: Lediglich ein paar Christbaumkugeln und die Lichterkette gingen kaputt.

Jetzt müssen die Traunsteiner wieder bis zum nächsten Jahr warten, dann soll am Maxplatz der nächste Christbaum aufgestellt werden – allerdings wird dieser dann wohl wieder etwas niedriger sein.

(Fotos: Artes)

Bildtext einblenden

- Anzeige -