Christian Koller bleibt Kreisbereitschaftsjugendwart

Bildtext einblenden
Christian Koller, Kreisbereitschaftsjugendwart Foto: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
Valentin Vogt, stellvertretender Freilassinger Bereitschaftsjugendwart Foto: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
William Kreßner, Freilassinger Bereitschaftsjugendwart & stellvertender Kreisbereitschaftsjugendwart Foto: Leitner, BRK BGL

Berchtesgadener Land – Der 44-jährige Christian Koller bleibt auch in der kommenden vierjährigen Amtsperiode Kreisbereitschaftsjugendwart der BRK-Bereitschaften im Berchtesgadener Land. Sein neuer Stellvertreter ist der 22-jährige William Kreßner, der zugleich die Funktion des Jugendwarts der BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing ausübt und in dieser Funktion von seinem neuen Stellvertreter Valentin Vogt unterstützt wird.


Die ab zehn Jahren stimmberechtigten Kinder und Jugendlichen der 56 Mitglieder starken Bereitschaftsjugend stehen hinter ihren Vertretern auf Orts- und Kreisebene, denn sie haben ihre jeweiligen Gruppenleiter und deren Stellvertreter selbst gewählt, die dann wiederrum den Bereitschaftsjugendwart gewählt haben. Sowohl die Gruppenleiter als auch die Jugendwarte wählen dann den Kreisbereitschaftsjugendwart, der vom Kreisbereitschaftsleiter für sein Amt bestellt wird.

Christian Koller ist im heimischen Roten Kreuz dies- und jenseits der Landesgrenze kein Unbekannter: Der Geschäftsführer eines heimischen Unternehmens war zunächst von 2000 bis 2009 im Rettungsdienst und Krankentransport des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) in der Stadt Salzburg ehrenamtlich engagiert und fing dann 2007 bedingt durch den Wohnort auch bei der BRK-Bereitschaft Stadt Freilassing und an der Rettungswache Freilassing an. Koller ist ausgebildeter Rettungssanitäter, Zugführer, Feldkoch und Mitarbeiter in der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung des Landkreises, fährt regelmäßig Schichten in der Notfallrettung und hat während der vergangenen Jahre bei unzähligen Einsätzen tausenden Menschen geholfen. Die Bereitschaftsjugend wurde 2007 von Florian Eisl und Nicole Danninger gegründet. 2008 kam dann Christian Koller dazu und kümmerte sich über die Jahre hinweg stetig, intensiv und mit sehr viel Herzblut um den Nachwuchs, weshalb eine ganze Generation an neuen sehr motivierten Einsatz- und Leitungskräften aus seinem außergewöhnlichen Engagement hervorging. Koller ist seit 2008 durchgehend Bereitschafts- und Kreisbereitschaftsjugendwart, wobei er das Amt auf Ortsebene heuer an seinen gewählten Nachfolger William Kreßner abgegeben hat; seit 2020 engagiert er sich auch in ganz Oberbayern als Bezirksbereitschaftsjugendwart.

Der 22-jährige William Kreßner wurde in Kollers Bereitschaftsjugend groß und ist seit heuer neuer Freilassinger Bereitschaftsjugendwart und stellvertretender Kreisbereitschafsjugendwart; seit fünf Jahren ist er in Freilassing Gruppenleiter der Elf- bis 16-Jährigen. Er war 2006 zunächst beim Jugendrotkreuz (JRK), wechselte dann zur Bereitschaftsjugend und zur Bereitschaft. Seit 2018 ist er ausgebildeter Rettungssanitäter und engagiert sich im Rettungsdienst und Krankentransport des Roten Kreuzes und als Truppführer der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) auch bei größeren Schadenslagen und geplanten Sanitätsvorsorgediensten.

Der 26-jährige Sonderschulpädagoge Valentin Vogt ist ebenfalls als Rettungssanitäter ehrenamtlich im Rettungsdienst und Krankentransport, in der SEG und bei Sanitätsdiensten aktiv und seit sieben Jahren beim Roten Kreuz, davon sechs Jahre in der Bereitschaft Freilassing. Seit fünf Jahren engagiert er sich als Gruppenleiter, wobei er 2021 nun zum stellvertretenden Freilassinger Bereitschaftsjugendwart gewählt wurde.

fb/red