weather-image
29°

Chronologie: Marsrover-Missionen

Berlin (dpa) - Nach mehreren Fehlversuchen landet mit «Sojourner» erstmals 1997 ein Marsrover erfolgreich auf unserem Nachbarplaneten und sendet Daten zur Erde. Später rollen die zwei Rover «Spirit» und «Opportunity» über den Mars. «Curiosity», dessen Landung auf dem Roten Planeten für diesen Montag geplant ist, ist viel größer und technisch wesentlich ausgefeilter als seine Vorgänger.

Dezember 1996 - Das US-Raumschiff «Pathfinder» startet mit dem Marsrover «Sojourner» zu unserem Nachbarplaneten. Nach der Landung im Juli 1997 erkundet erstmals ein ferngesteuertes Fahrzeug einen anderen Planeten.

Anzeige

Juni 2003 - Der Mars-Landeroboter «Spirit» der Nasa hebt vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral ab. Im Juli wird nach mehrfachen Startverschiebungen auch sein Zwilling «Opportunity» losgeschickt.

Januar 2004 - Nach einer mehr als 480 Millionen Kilometer langen Reise setzt «Spirit» sicher auf dem Mars auf. Das kleine Roboterfahrzeug soll nach Spuren von Leben suchen. Am 1. April findet «Spirit» Hinweise auf früher existierendes Wasser.

Januar 2004 - Drei Wochen nach «Spirit» landet auch «Opportunity» auf der anderen Seite des Planeten.

Mai 2009 - «Spirit» bleibt im Marssand stecken. Alle Versuche der Weltraumbehörde Nasa, ihn zu befreien, scheitern.

Mai 2011 - Rund siebeneinhalb Jahre nach seiner Landung auf dem Mars nimmt die Nasa Abschied von «Spirit». Wie die Behörde mitteilt, wird sie ihre Versuche einstellen, Kontakt zu dem Roboterfahrzeug aufzunehmen. Die letzte Kommunikation gab es 14 Monate zuvor.

November 2011 - Der neue Rover «Curiosity» wird auf die Reise zum Mars geschickt. Er soll sein Ziel am 6. August 2012 erreichen. Der Roboter soll nach organischen Materialien suchen und herausfinden, wie lebensfreundlich oder -feindlich der Planet einst war und ist.

Januar 2012 - «Opportunity» ist bereits sensationelle acht Jahre auf dem Mars im Einsatz. Erwartet worden waren nur 90 Tage.

Februar 2012 - Nasa-Chef Charles Bolden gibt bekannt, dass die US-Weltraumbehörde aus Spargründen aus zwei gemeinsam mit der Europäischen Raumfahrtbehörde Esa geplanten Marsmissionen aussteigt. Dazu gehört eine für 2018 geplante Landung eines Rovers auf dem Planeten, der Gesteine und Boden zur späteren Beförderung auf die Erde sammeln soll.

Nasa Mars Exploration Program