CSU fordert EU-Erweiterungsstopp und will Kommission halbieren

München (dpa) - Die CSU will mit Forderungen nach einer Halbierung der EU-Kommission, einem Beitrittsstopp für EU-Anwärterstaaten und weniger Regulierung durch Brüssel in den Europawahlkampf ziehen. Ein neuer «Kompetenzgerichtshof» soll künftig darüber wachen, dass die EU ihre Kompetenzen nicht überschreitet. Das sind zentrale Punkte aus dem «Europaplan» der Partei, der auf der CSU-Vorstandsklausur am Freitag und Samstag beschlossen werden soll. Das Konzept liegt der dpa vor.

Anzeige