weather-image
20°

Daimler ruft 7200 Überlandbusse zurück

Stuttgart (dpa) - Brandgefahr bei rund 7200 Überlandbussen hat Daimler zu einem großangelegten Rückruf in Europa gezwungen. Betroffen seien Busse der Marken Mercedes-Benz und Setra, wie eine Daimler-Sprecherin auf dpa-Anfrage sagte.

Daimler-Zentrale
Daimler musste für 7200 Überlandbusse eine Rückrufaktion starten. Foto: Marijan Murat/Archiv Foto: dpa

Bei starker Verschmutzung könne es bei den Modellen Intouro, Integro und Multiclass zu Problemen mir der elektrischen Steckverbindung am Gebläse kommen. Dadurch bestehe Brandgefahr, sagte die Sprecherin. Von den rund 7200 betroffenen Bussen sind ihr zufolge rund 1160 in Deutschland unterwegs. Insgesamt wurden 10 000 Busse der drei Modelle verkauft.

Anzeige

«Um eine Gefährdung Dritter und mögliche Folgeschäden auszuschließen, haben wir uns dazu entschlossen, die Steckverbindung bei diesen Fahrzeugen zu verlegen», sagte die Sprecherin. Kunden seien bereits Anfang Mai gebeten worden, die Busse in eine Werkstatt zu bringen.

Daimler Busses