weather-image
23°

Darum gibt es Geld für Gold

0.0
0.0
Geld für Gold
Bildtext einblenden
Manche packen ihr Gold in ein Schließfach bei einer Bank oder einem Goldhändler. Foto: Sven Hoppe/dpa Foto: dpa

Wusstest du, dass manche Leute viel Geld für Gold ausgeben? Sie kaufen sich zum Beispiel bei einem Händler eine goldene Münze oder ein Stück Gold.


Manche verstecken das Gold zu Hause, zum Beispiel in einem geheimen Safe in ihrer Wohnung. Andere mieten ein Schließfach in einer Bank. Dort passt immer jemand auf das Gold auf.

Anzeige

Aber was bringt das Ganze überhaupt? Die Leute, die Gold kaufen, wollen sich absichern oder sparen. Zusammengerechnet besitzen die Menschen mehrere Tausend Tonnen Gold.

Weil es nicht unbegrenzt viel Gold gibt, ist Gold eigentlich immer etwas wert. Geht einem das Geld aus, kann man das Gold wieder verkaufen.

Ganz so einfach ist es aber nicht, sagen Experten. Mal ist Gold teurer, mal billiger. »Wer sein Gold wieder verkauft, bekommt dafür vielleicht weniger Geld«, sagt der Banken-Experte Thomas Schlüter.

Ein anderer Experte rät: Wer unbedingt Gold haben will, sollte nur einen kleinen Teil seines Geldes dafür ausgeben.