weather-image
27°

Das bringt der Freitag bei der Frauenfußball-WM

0.0
0.0
Martina Voss-Tecklenburg
Bildtext einblenden
Freut sich auf den WM-Auftakt mit den deutschen Fußball-Frauen: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Foto: Sebastian Gollnow Foto: dpa

Mit Spannung wird das WM-Eröffnungsspiel von Frankreich gegen Südkorea in Paris erwartet. Derweil bereiten sich die DFB-Frauen mit einem letzten Geheimtraining auf ihr erstes Match gegen China vor.


Rennes (dpa) - Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich und Außenseiter Südkorea startet am Abend die 8. Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen.

Anzeige

Vor dem Anpfiff um 21.00 Uhr findet im mit knapp 50.000 Zuschauern ausverkauften Pariser Prinzenpark eine kleine Eröffnungsfeier statt. Die Französinnen fiebern dem Start ihrer Heim-WM besonders entgegen. »Ich denke, es wird ein unglaublicher Moment, wenn sie die Nationalhymne spielen«, sagte Kadidiatou Diani. In Deutschland übertragen das ZDF und der Streamingdienst DAZN die WM-Auftaktpartie.

Was passiert sonst noch?

DFB-TEAM: Die deutsche Mannschaft bereitet sich auf ihr Auftaktmatch in der Gruppe B am Samstag (15.00 Uhr/ARD und DAZN) in Rennes gegen China vor. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und Svenja Huth stellen sich um 14.00 Uhr im Roazhon Park den Medien und geben letzte Informationen zum Stand der Vorbereitung. Anschließend schaut sich das DFB-Team die Gegebenheiten im Stadion und den Rasen an. Ein Abschlusstraining in der Spielstätte ist nicht mehr wie früher erlaubt. Stattdessen absolviert die Elf um 15.30 Uhr eine letzte Einheit auf ihrem Trainingsplatz in Pont-Péan unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

FIFA: In Paris geht die zweitägigen Frauenfußball-Tagung zu Ende. Auf dem Kongress diskutieren Persönlichkeiten und Führungskräfte aus Sport, Politik und Gesellschaft erstmals gemeinsam über die Zukunft, die Entwicklungs- und Vermarktungspotenziale des Fußballs für Mädchen und Frauen weltweit. Am ersten Tag gab es bei den Teilnehmern einen großen Konsens darüber, dass der Frauenfußball derzeit in der besten Position ist, in der er je war. Die WM soll den Konföderationen und Verbänden dazu dienen, um die Entwicklung des Frauenfußballs weiter voranzutreiben und den Sport allen zugänglich zu machen.

WM-Kader DFB-Frauen

DFB-Trainerteam

News DFB-Frauen

WM-Spielplan

Spiel und Termine DFB-Frauen

Homepage FIFA Frauen-WM

WM-Spiele Gruppenphase auf FIFA-Homepage

24 Teams auf FIFA-Homepage

DFB-Frauen auf Facebook

DFB-Frauen auf Instagram