Das bringt der Tag in Wimbledon

In Form
Bildtext einblenden
Angelique Kerber will ins Halbfinale. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa Foto: dpa

Es ist Viertelfinal-Tag bei den Damen in Wimbledon - mit Angelique Kerber. Die Siegerin von 2018 hat auch gegen die Nummer 19 der Setzliste eine Chance.


London (dpa) - Alexander Zverev ist raus, Angelique Kerber noch dabei: Mit dem Viertelfinale geht es bein Tennis-Turnier in Wimbledon nun in die entscheidende Phase. Am heutigen Dienstag (14.00 Uhr/Sky) sind zunächst die Damen dran.

Angelique Kerber (Kiel) - Karolina Muchova (Tschechien)

Die Wimbledonsiegerin von 2018 erwartet nach eigenen Worten ein unangenehmes Match, in dem ihr die Weltranglisten-22. mit ihren unterschnittenen Bällen zusetzen wird. Muchova stand schon bei der bislang letzten Wimbledon-Austragung vor zwei Jahren im Viertelfinale und erreichte in diesem Februar das Halbfinale der Australian Open. Die beiden bisherigen Vergleiche im Jahr 2019 gewann Kerber.

Die älteste verbliebene Spielerin und einzige noch aktive Wimbledonsiegerin im Feld will an ihrem bewährten Rezept festhalten. »Der Schlüssel ist, sich auf jeden einzelnen Tag zu konzentrieren«, sagte die 33-Jährige und will sich im Match vor allem auf ihr eigenes Spiel konzentrieren, das in den vergangenen Wochen immer besser wurde. »Ich fühle mich körperlich gut auf dem Rasen, auch mental. Ich weiß, wie man auf Rasen spielt«, sagte Kerber nach dem überzeugenden Achtelfinal-Sieg über US-Teenager Coco Gauff am Montag.

Die anderen Viertelfinals

Die Siegerin des Duells zwischen Kerber und Muchova trifft entweder auf die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty aus Australien oder deren in Zagreb geborener Landsfrau Ajla Tomljanovic. Barty geht gegen die Nummer 75 der Welt als klare Favoritin ins Match. Vor Kerbers Match spielt ab 14.00 Uhr zunächst eine andere ehemalige Nummer eins der Welt auf dem Platz Nummer eins: Die Tschechin Karolina Pliskova will den überraschenden Siegeszug der Schweizerin Viktorija Golubic beenden. Außerdem spielt die an Nummer zwei gesetzte Aryna Sabalenka aus Belarus gegen die starke Tunesierin Ons Jabeur.

Zwei Herren sitzen nach

Auf dem Centre Court beenden ab 14.30 Uhr (Sky) zunächst Daniil Medwedew aus Russland und der Pole Hubert Hurkacz ihr am Montag wegen Regens abgebrochenes Achtelfinale. Der Weltranglisten-Zweite Medwedew führt vor der Fortsetzung 6:2, 6:7 (2:7), 6:3, 3:4.

© dpa-infocom, dpa:210705-99-271293/3

Herren-Tableau

Damen-Tableau

Spielplan

Ergebnisse

Profil Muchova auf WTA-Homepage