weather-image
15°

Das bringt der Wintersport am Freitag

0.0
0.0
Meike Pfister
Bildtext einblenden
Bei der Kombination der Damen ist Meike Pfister die einzige deutsche Starterin. Foto: Michael Kappeler Foto: dpa

Biathlon beim Weltcup in Kanada, die Alpin-Kombination bei der Weltmeisterschaft in Schweden. Und in Bayern steigt die Heim-WM der Eisschnellläufer.


Berlin (dpa) - Bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft im schwedischen Are steht heute die Damen-Kombination auf dem Wettkampfprogramm. Einzige deutsche Starterin in der womöglich letzten Damen-Kombi bei Weltmeisterschaften ist Meike Pfister.

Anzeige

Beim Biathlon-Weltcup in Kanada laufen am Abend die Männer- und Frauen-Staffeln. In Inzell geht es für die Eisschnellläufer um WM-Medaillen.

SKI ALPIN

WM, Are/Schweden

Kombination, Damen

Abfahrt, 11.30 Uhr (ZDF und Eurosport)

Slalom, 16.15 Uhr (ZDF und Eurosport)

Seit Maria Höfl-Riesch ihre Karriere nach Olympia-Gold 2014 beendete ist in der Kombination für deutsche Skirennfahrer nicht mehr viel zu holen gewesen. Mehr als den neunten Platz von Thomas Dreßen vor einem Jahr bei Olympia gab es seither nicht. Beim Deutschen Skiverband hielte sich die Trauer also in Grenzen, sollte die Kombination wie abzusehen abgeschafft werden. Einzige deutsche Starterin in der womöglich letzten Damen-Kombination bei Weltmeisterschaften ist am Freitag Meike Pfister. Für die 23 Jährige geht es vor allem um Rennerfahrung bei ihren ersten Titelkämpfen.

BIATHLON

Weltcup Canmore/Kanada

Staffel, Männer, 20.30 Uhr, 4 x 7,5 Kilometer (ARD)

Staffel, Frauen, 22.45 Uhr, 4 x 6 Kilometer (ARD)

Die Kälte setzt den Skijägern in Kanada gehörig zu. Im Training lagen die Temperaturen in dieser Woche schon bei minus 30 Grad, auch am Wochenende soll es arktisch werden. Franziska Hildebrand hatte nach ihrem starken vierten Platz am Donnerstag im Einzel im Ziel einen Kreislaufzusammenbruch und war unterkühlt, kurz danach ging es ihr aber schon wieder besser. Erik Lesser als Achter war zum Auftakt der Beste bei den Männern. Mit den Staffeln soll es am zweiten Wettkampftag auf den Olympiastrecken von 1988 auf das Podest gehen.

EISSCHNELLLAUF

WM, Inzell

500 Meter Damen, 16.15 Uhr (ARD ab 17.20 Uhr)

500 Meter Herren

Teamverfolgung Damen

Teamverfolgung Herren

Am zweiten Tag der Heim-WM in Inzell ruhen alle deutschen Hoffnungen auf dem Chemnitzer Eissprinter Nico Ihle. Eine Medaille scheint aber auch für ihn außer Reichweite. In den Team-Wettbewerben sind die Deutschen nicht vertreten. Tags zuvor hatte Claudia Pechstein ihre Teilnahme daran abgesagt.

UND SONST?

Die SKISPRINGERINNEN wollen im slowenischen Ljubno am Freitag (14.00 Uhr) ihre WM-Form unter Beweis stellen und eineinhalb Wochen vor den Titelkämpfen in Seefeld noch einmal Selbstvertrauen tanken. Mit Katharina Althaus, Juliane Seyfarth und Carina Vogt hat das DSV-Team gleich drei Podestkandidatinnen. Am Feldberg geht es bei den SNOWBOARDCROSSERN in der Qualifikation um die Startplätze für den Heim-Weltcup am Samstag.