Das bringt die Fußball-Woche

Jürgen Klopp
Bildtext einblenden
Für Coach Jürgen Klopp und seine Liverpooler steht am Dienstag ein Auswärtsspiel bei Leicester City an. Foto: Jon Super/AP/dpa Foto: dpa

Die Profis in England ackern sich trotz Corona durch ihr volles Jahresendprogramm, auch Spaniens Liga steigt wieder in den Betrieb ein. Die Bundesliga-Clubs denken an die bald beginnende Rückrunde.


Berlin (dpa) - Für die Profis der Fußball-Bundesliga ist die Weihnachtspause nicht lang, in dieser Woche beginnt bereits die Vorbereitung auf die Rückrunde. Für die Kollegen in England - die eh keine Winterpause kennen - und Spanien geht es in dieser Woche um Punkte.

Trainingsauftakte

Von einer erholsamen Winterpause kann wahrlich keine Rede sein. Nur neun Tage nach ihrem letzten Bundesliga-Spiel starten die beiden Aufsteiger Greuther Fürth und Bochum an diesem Montag in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Einen Tag später folgt Arminia Bielefeld. Spitzenreiter FC Bayern München gönnt seinen Stars immerhin eine Pause bis zum 2. Januar. Am längsten können sich die Profis aus Dortmund und Mainz erholen, die erst am 3. Januar einsteigen. Eröffnet wird die zweite Saisonhälfte mit dem Duell zwischen dem FC Bayern und Borussia Mönchengladbach am 7. Januar.

Premier League

Ungeachtet aller jüngsten Spielabsagen wegen zahlreicher Corona-Fälle zieht Englands höchste Liga ihr gedrängtes Programm zum Jahreswechsel so gut es geht durch. Für diese Woche war ein kompletter Spieltag geplant, doch schon am Sonntag wurden die für Dienstag angesetzten Begegnungen zwischen Leeds United und Aston Villa sowie zwischen dem FC Arsenal und den Wolverhampton Wanderers coronabedingt abgesagt. Nach der durchaus willkommenen Zwangspause zu Weihnachten soll der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp bei Pokalsieger Leicester City antreten, Thomas Tuchels Chelsea-Mannschaft erwartet Brighton & Hove Albion.

Auslandsfußball

Außer in England wird auch in Spanien gespielt - und das sogar am Silvestertag. Dann trifft der FC Valencia auf Espanyol Barcelona. Weiter geht es dann erst zwei Tage später, dann eröffnet der überlegene Spitzenreiter Real Madrid das spanische Fußball-Jahr 2022 mit der Partie beim FC Getafe. Der FC Barcelona tritt ebenfalls am Sonntag beim RCD Mallorca an.

© dpa-infocom, dpa:211226-99-508598/3