weather-image
19°
Chiemsee

Das Eis ist NICHT TRAGFÄHIG! Es besteht Lebensgefahr!

Heute, Samstag, 28.01.2017, kam es gegen Mittag zu einem sog. Wasserunfall auf dem Chiemsee. Eine männliche Person spazierte auf dem vermeintlich sicheren Eis über den Chiemsee und brach ein. Aufgrund der sofortigen Alarmierung von Wasserrettungskräften und dem Rettungshubschrauber Christoph 14 konnte die Person lebend geborgen und medizinisch versorgt werden. Der Person geht es gut!

 

 

Hirschauer Bucht am Chiemsee
Spaziergang in winterlicher Traumlandschaft in der Hirschauer Bucht. Foto: Sepp Niederbuchner / Symbolbild

ACHTUNG:

Anzeige

Nach Feststellung der Polizeihubschraubers Edelweiß 5 und Beamten der Wasserschutzpolizei des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd befinden sich weitere Personen / Spaziergänger auf dem Eis. 

Das Eis ist NICHT TRAGFÄHIG! Es besteht Lebensgefahr! Alle Personen werden ersucht, die Eisfläche SOFORT zu verlassen! 

Derzeit werden die Personen von Land aus durch Beamte der Wasserschutzpolizei und aus der Luft von einem Polizeihubschrauber aus auf die gefährliche Situation aufmerksam gemacht. 

Bezgl. anderer Seen im Schutzbereich des Präsidiums Oberbayern Süd kann derzeit keine Auskunft erteilt werden.

Aufgrund der derzeitigen warmen Witterung muss aber davon ausgegangen werden, dass  auf weiteren vermeintlich zugefrorene Seen KEIN TRAGFÄHIGES EIS besteht!

Polizeipräsidium Oberbayern Süd / Chiemsee

 

„Facebook