weather-image
23°

Das »Heu-Mandl« ist wieder da – ohne Hose und Schuhe

4.0
4.0
Marktschellenberg: Das »Heu-Mandl« ist wieder da – ohne Hose und Schuhe
Bildtext einblenden
Foto: privat

Marktschellenberg (fb) – Der Obst- und Gartenbauverein Marktschellenberg konnte am gestrigen Mittwoch erfreut den Fund ihres »Heu-Mandls« bekannt geben. Es lag am Ufer der Berchtesgadener Ache, zwischen Unterau und Marktschellenberg.


Der Verein bedankte sich gestern beim »Berchtesgadener Anzeiger«, der in der Dienstagsausgabe über das Fehlen der Figur berichtet hatte.

Anzeige

»Dank Eurer Hilfe konnte unser Heu-Mandl gefunden und geborgen werden«, schreibt Schriftführerin Monika Angerer. Der Finder heißt Herbert Helmberger. Er war mit Arbeiten an Schildern neben der B305 beschäftigt und entdeckte das Mandl, das im Uferbereich lag.

»Es ist ein bisserl mitgenommen, vermisst seine Lederhose und seine Schuhe, ist aber sonst wohlauf«, erzählt Angerer. Der Finder hatte den Artikel im »Anzeiger« gelesen und wusste so gleich, wo das Heu-Mandl hingehört.

»Unser Heu-Mandl freut sich schon darauf, den nächsten Sommer wieder gut erholt an der Seite seines ›Weibes‹ in Marktschellenberg zu verbringen«, so der Obst- und Gartenbauverein Marktschellenberg.