weather-image
22°

Das Leben und andere Ereignisse

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Um lächelnd dem Leben die Stirn zu bieten, schreibt Georg Ihmann, Jahrgang 1927 und wohnhaft in Traunreut, seit vielen Jahren Gedichte. Sein Berufsziel war jedoch Sänger, und so studierte er von 1947 bis 1951 Gesang für Oper und Konzert. Aus gesundheitlichen Gründen gab er den Sängerberuf 1960 auf und fing an zu schreiben und Tonträger im eigenen Studio zu produzieren. Seine Gedichte wurden ins Englische und Bulgarische, zwei Prosastücke ins Chinesische übersetzt. Er ist in etwa vierzig Anthologien vertreten und hat verschiedene Auszeichnungen erhalten.


Seit 1989 ist Georg Ihmann zudem Kulturpreisträger der Stadt Traunreut, und vor kurzem ist sein Band »Ein Mensch wie DU, ein Mensch wie ICH« (TRIGA - Der Verlag, 71 Seiten) mit 30 Gedichten erschienen, ansprechend illustriert von ihm selbst. Humorvolles wie Nachdenkliches kommt hier treffend zum Ausdruck, wie zum Beispiel: »Der Mensch / kommt nackt auf diese Welt / und wird auf einen Punkt gestellt / Dort bleibt er nicht, stelzt und marschiert / bis er den letzten Schuh verliert / Hat er die Erde dann umkreist / weiß er, was alt und müde heißt / Fazit: Das Leben ist, wie ich es seh / ein Kreislauf mit besonderem Dreh!« sw

Anzeige