weather-image
18°

De Maizière: Getöteter Soldat gehörte Eliteeinheit KSK an

Berlin (dpa) - Der in Afghanistan getötete Bundeswehrsoldat gehörte der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte an. Es sei der erste KSK-Soldat, der in Afghanistan gefallen ist, sagte Verteidigungsminister Thomas de Maizière in Berlin. Er zeigte sich erschüttert über den Tod des Soldaten. Das sei eine schmerzliche, bittere Nachricht. Sie erschüttere «uns» alle, sagte der Minister. Die Bundeswehr und ganz Deutschland trauerten um den gefallenen Soldaten. Ein weiterer deutscher Soldat wurde beim Beschuss durch Aufständische in Nordafghanistan verwundet.

Anzeige