weather-image
18°

DEB-Team: Rankel, Mauer und Baxmann verletzt

Helsinki (dpa) - Beim 2:0-Erfolg der Eishockey-Nationalmannschaft im WM-Vorrundenspiel gegen Lettland haben sich drei deutsche Spieler verletzt. André Rankel erlitt eine Quetschung des Außenmeniskus, Frank Mauer zog sich einen Bluterguss am Knochen oberhalb des Knies zu.

Schrecksekunde
Im Gegensatz zu einigen Mitspielern verletzte sich Philip Gogulla (r) nicht so schwer. Foto: Mauri Ratilainen Foto: dpa

Jens Baxmann erhielt einen Pferdekuss. Alle drei stehen nicht im Kader für das Spiel am Sonntag gegen die USA. Wie lange das Trio ausfällt, war zunächst unklar. Teamarzt Andreas Gröger sagte über Mauer und Baxmann: «Wir versuchen, sie bis Dienstag hinzubekommen.» Im letzten Vorrundenspiel trifft Deutschland dann auf Frankreich. Bei Rankel gab der Mediziner keine Prognose ab - womöglich fällt der Berliner Stürmer für den Rest des Turniers aus.

Anzeige

Im Gegensatz zu den drei Profis bekam Philip Gogulla von den Ärzten Grünes Licht für das Match gegen die USA, obwohl er sich nach Angaben von Gröger eine Unterkiefer-Fraktur zugezogen hatte. Der Mediziner sagte, dass der Knochen und zwei in Mitleidenschaft gezogene Zähne geradegebogen und fixiert worden seien.

DEB-Mitteilung

WM-Homepage