Der FC Bischofswiesen II schlägt den SC Inzell II mit 5:0 (2:0)

Bildtext einblenden
Erdi Aslantay brachte den FC Bischofswiesen II früh in Führung. (Foto: Christian Wechslinger)

Die zweite Mannschaft des FC Bischofswiesen hat sich von der unnötigen Niederlage in Traunstein gut erholt und den SC Inzell II in einem sehenswerten Spiel sicher mit 5:0 besiegt.


Rückkehrer Erdi Aslantay erzielte bereits in der sechsten Minute den Führungstreffer, nachdem er sein technisches Können gut eingesetzt hatte. Bischofswiesen spielte weiterhin gefällig, der eingewechselte Michael Ottmann war beim 2:0 (37.) mit dem Kopf zur Stelle. Das gute Spiel der Bischofswieser setzte sich im zweiten Druchgang fort, als Michael Hirsch einen Hattrick erzielte. Michael Hirsch fühlte sich zunächst nicht gut und ließ sich auswechseln.

Doch nach kurzer Erholung kehrte der Torjäger auf das Spielfeld zurück und schoss den FC Bischofswiesen II durch seine Treffer in der 59., 61. und 91. Spielminute zum 5:0-Sieg. Dabei ähnelte ein Treffer dem anderen, als Andreas Hirsch jeweils in die gleiche Ecke abschloss.

FCB-Trainer Kevin Jansing war dieses Mal mit seinem Team sehr zufrieden, lobte alle Feldspieler für das sehenswerte Spiel. Ein Sonderlob bekam der junge Torhüter Christoph Irlinger, der sogar einen Elfmeter abwehrte.

FC Bischofswiesen II: Christoph Irlinger; Christoph Fischer (46. Maximilian Sellmaier), Michael Fendt, Maximilian Gaßlhuber, Martin Strauch, Julius Petzi (61. Peter Seidinger), Michael Hirsch (20. Michael Ottmann), Dominik Delacher, Erdi Aslantay (79. Lars Müller), Benjamin Fegg, Markus Damböck. cw