weather-image

Der Klimawandel macht Deutschland wärmer

0.0
0.0
KINA - Der Klimawandel macht Deutschland wärmer
Bildtext einblenden
Bei einer Pressekonferenz wird der Monitoring-Bericht zu den Klimawandelfolgen in Deutschland der Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), Krautzberger und der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Schulze, vorgestellt Ein Bericht von Experten beschreibt, was passiert, wenn sich die Erde weiter erwärmt. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa
KINA - Der Klimawandel macht Deutschland wärmer
Bildtext einblenden
Abgestorbene Fichten stehen im Nationalpark Eifel in der Sonne. Dürre, Klimawandel, Borkenkäfer: Dem Wald in Nordrhein-Westfalen geht es immer schlechter. Landesumweltministerin Heinen-Esser (CDU) legt am Montag in Düsseldorf die Ergebnisse der Waldzustandserhebung 2019 vor. Ein Bericht von Experten beschreibt, was passiert, wenn sich die Erde weiter erwärmt. Foto: Oliver Berg/dpa Foto: dpa

Es wird immer wärmer in Deutschland. Das hast du vermutlich schon gehört. Wissenschaftler haben ausgerechnet: Vor mehr als 130 Jahren war es im Durchschnitt 1,5 Grad kälter. Das klingt erstmal nach wenig. Doch wenn es so weiter geht, könnten wir große Probleme bekommen. Das sagte die deutsche Umweltministerin am Dienstag und stellte dazu einen Bericht vor.


Der beschreibt, was passieren könnte, wenn sich das Klima weiter so schnell verändert und es noch heißer wird. Zum Beispiel könnten Menschen mit Allergien auf bestimmte Blütenstoffe mehr Probleme bekommen. Da sich die betreffenden Pflanzen mehr ausbreiten. Außerdem könnte es am Meer häufiger gefährliche Sturmfluten geben. Und wenn es oft sehr heiß ist, wird an solchen Tagen etwa auch das Arbeiten und Lernen viel mühsamer.

Anzeige

Damit das nicht so passiert, müssten alle mehr tun, sagte die Umweltministerin. Die Antwort auf die Klimaveränderungen sei: »Viel mehr Klimaschutz, und zwar weltweit.«