weather-image
29°

Der Mann, der einen Tiger fliegt

0.0
0.0
Der Mann, der einen Tiger fliegt
Bildtext einblenden
Thomas Blum ist Hubschrauber-Pilot bei der Bundeswehr. Foto: Britta Pedersen/dpa Foto: dpa

Thomas Blum macht etwas Besonderes: Er fliegt mit einem Tiger. Sein Tiger ist aber keine Raubkatze, sondern der Name für einen Hubschrauber der Bundeswehr. Thomas Blum ist Pilot.


Mit seinem Hubschrauber ist er insgesamt schon 1500 Stunden geflogen. Das sind zwei ganze Monate ohne Pause.

Anzeige

Thomas Blum ist zurzeit in Mali. Gemeinsam mit vielen anderen deutschen Soldaten soll er helfen, in dem armen Land in Afrika für Frieden zu sorgen. Denn dort kämpfen verschiedene Gruppen gegeneinander. «Große Angst haben wir keine», sagt er.

Manchmal ist ihm aber trotzdem etwas mulmig. Etwa wenn er vor einem Einsatz nicht recht weiß, was auf ihn zukommt. Denn ihm ist bewusst: Auch Piloten haben einen gefährlichen Job. Vor wenigen Tagen gab es in Mali einen Unfall. Zwei Kameraden von Thomas Blum stürzten mit einem Tiger ab. Noch ist nicht klar, warum der Unfall passierte. Aber Thomas Blum war der Chef der beiden gestorbenen Soldaten. «Das macht uns traurig. Wir haben auch Freunde verloren», sagt er.

Mit seinem Tiger-Hubschrauber kann Thomas Blum nicht nur fliegen, sondern auch mit Raketen und Kanonen schießen. Krieg und Gewalt findet er nicht gut. Aber manchmal sei es leider notwendig, findet er. «Mit unserem Einsatz helfen wir dem Land und den vielen Menschen, weil wir sie beschützen können.» Thomas Blum musste aber in Mali noch nicht auf Menschen schießen. Er flog bisher nur, um die Lage im Einsatz zu beobachten.

Allerdings hat ein Hubschrauber-Pilot noch ganz andere Dinge zu tun. «Man steigt morgens nicht ein und fliegt den ganzen Tag durch die Gegend», erzählt er. Thomas Blum muss sich vor jedem Flug gründlich vorbereiten. Er spricht mit den anderen Soldaten, macht sich schlau über das Gelände und das Wetter. Er sagt: Wer Hubschrauber-Pilot werden will, muss nicht nur sportlich und fit sein. Man muss auch Interesse an Technik haben und gut in der Schule sein.