Der neue Trainer bei Bayern heißt Niko Kovac

0.0
0.0
Der neue Trainer bei Bayern heißt Niko Kovac
Bildtext einblenden
Niko Kovac wechselt diesen Sommer als Trainer zum FC Bayern München. Foto: Axel Heimken/dpa Foto: dpa

Wer wird die Fußballer beim FC Bayern München in Zukunft trainieren? Monatelang war diese Frage unklar. Doch jetzt hat die Suche ein Ende: Der neue Trainer heißt Niko Kovac. Er wird den bisherigen Bayern-Trainer Jupp Heynckes ablösen, bestätigte der Verein.


Nico Kovac kommt ursprünglich aus dem Land Kroatien. Er ist 46 Jahre alt. Als Trainer hat er schon viel Erfahrung. Er war vor einigen Jahren Trainer der kroatischen Nationalmannschaft. Damals begleitete er die Spieler zur Weltmeisterschaft in Brasilien.

Anzeige

Auch den FC Bayern kennt Niko Kovac schon. Er war dort Mittelfeldspieler. »Niko war Spieler bei Bayern, er kennt die handelnden Personen sowie die Strukturen«, sagt einer der Bayern-Chefs.

Noch arbeitet Niko Kovac bei dem Verein Eintracht Frankfurt. Ab dem 1. Juli kann er dann in München loslegen. Über diese Neuigkeit sind nicht alle Leute froh: Sein alter Verein muss für ihn nun bald einen Nachfolger finden.

Bis jetzt hat Niko Kovac als Trainer noch keinen Titel gewonnen. Dennoch sagt Jupp Heynckes: »Ich denke, dass der FC Bayern eine gute Wahl getroffen hat.« Mal sehen, ob die Mannschaft mit dem neuen Trainer auch so viele Tore schießt. Das muss er in der kommenden Saison zeigen.

Vorher steht aber noch ein anderes Fußball-Ereignis an: Das Halbfinale der Champions League (gesprochen: Tschämpiens Liig). Bei dem Wettbewerb für die besten Clubs in Europa sind noch vier Mannschaften dabei. Auch der FC Bayern gehört dazu. Nun haben die Bayern-Spieler erfahren, dass sie gegen den Titelverteidiger Real Madrid antreten müssen. In knapp zwei Wochen ist es soweit.