weather-image
28°

Der Regen zieht allmählich ab

Offenbach (dpa) - Heute fallen bei rasch wechselnder Bewölkung vor allem im Norden und Osten weitere, örtlich nochmals gewittrige Schauer. Gegen Abend gibt es im Westen und Süden größere Aufheiterungen und kaum noch Schauer.

Grauer Himmel über Hügelkuppe
Noch ist der Himmel in weiten Teilen Deutschlands grau. Aber der Regen zieht allmählich ab. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Foto: dpa

Die Höchsttemperaturen liegen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zwischen 9 und 14 Grad im Norden und Nordosten und 14 bis 18 Grad im Südwesten.

Anzeige

Anfangs weht in der Nordosthälfte noch böiger West- bis Südwestwind, im Tagesverlauf auch dort nachlassend und Wetterberuhigung.

In der Nacht zum Sonntag klart es zunächst auf, später gibt es im Nordwesten Wolkenfelder und in den Frühstunden etwas Regen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 bis 3 Grad, im Nordosten teilweise um 0 Grad. Dort ist Bodenfrost möglich.

DWD-Bericht