Der schwingende Berg

Matterhorn
Bildtext einblenden
Das Matterhorn steht in der Schweiz. Foto: Xu Jinquan/XinHua/dpa Foto: dpa

Millionen Menschen haben sich diesen Berg schon angeschaut. Denn das Matterhorn im Land Schweiz ist sehr bekannt. Doch so genau die Menschen auch hingeschaut haben mögen - es gibt etwas, was sie nicht gesehen haben: Das Matterhorn schwingt hin und her. Allerdings ist die Bewegung so klein, dass man sie nur mit Messgeräten erkennen kann. 


Millionen Menschen haben sich diesen Berg schon angeschaut. Denn das Matterhorn im Land Schweiz ist sehr bekannt. Doch so genau die Menschen auch hingeschaut haben mögen - es gibt etwas, was sie nicht gesehen haben: Das Matterhorn schwingt hin und her. Allerdings ist die Bewegung so klein, dass man sie nur mit Messgeräten erkennen kann. 

Von Hochhäusern und Brücken ist schon bekannt, dass sie ein winziges bisschen in Bewegung sind. »Wir wollten wissen, ob sich solche Schwingungen auch an einem großen Berg wie dem Matterhorn nachweisen lassen«, erklärte ein Forscher. Tatsächlich konnten die Fachleute sogenannte seismische Wellen messen. Solche Wellen entstehen zum Beispiel durch die Brandung der Meere, durch uns Menschen oder auch durch Erdbeben. Spüren oder erkennen können wir die Wellen am Matterhorn ohne Technik aber nicht.