weather-image
14°

Der Wald schützt uns

0.0
0.0
Schützender Wald
Bildtext einblenden
Der Wald spendet nicht nur Schatten, er schützt uns auch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Im Wald kannst du auf Bäume klettern. Im Sommer spenden dir die Bäume Schatten. Aber der Wald ist nicht nur ein Ort zum Spielen und Erholen. Er hat für viele Lebewesen eine große Bedeutung. Um darauf aufmerksam zu machen, haben Experten den Internationalen Tag des Waldes ins Leben gerufen.


Der Tag ist jedes Jahr am 21. März. Er soll daran erinnern, dass wir die Wälder schützen müssen. Aber warum ist der Wald so wichtig? Hier erfährst du drei Gründe.

Anzeige

Schutz für Lebewesen: Im Wald gibt es unterschiedliche Pflanzen und Tiere. Die Tiere finden dort Nahrung und können sich im Wald verstecken. Ohne Wälder könnten viele Lebewesen nicht überleben.

Schutz für den Boden: Die Wurzeln der Bäume sind im Erdreich verankert. Sie können den Boden davor bewahren, dass er etwa durch viel Regen weggeschwemmt wird. Der Waldboden kann viel Wasser aufnehmen. So schützt er uns auch vor Überschwemmungen.

Schutz für das Klima: Die Bäume im Wald produzieren Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen. Gleichzeitig speichern sie das schädliche Gas Kohlenstoff. Dadurch schützen Bäume das Klima auf unserer Erde.