weather-image
27°

Deschamps warnt: Messi ist «unberechenbar»

0.0
0.0
Didier Deschamps
Bildtext einblenden
Lächelt er, weil er sich eine raffinierte Taktik ausgedacht hat? Frankreichs Trainer Didier Deschamps bei einer Pressekonferenz. Foto: David Vincent/AP Foto: dpa

Kasan (dpa) - Frankreichs Fußball-Nationaltrainer Didier Deschamps erwartet im WM-Achtelfinale gegen Argentinien einen Lionel Messi auf Top-Niveau.


«Messi kann mit seinem Talent den Unterschied machen. Darum ist er anders als andere, weil er unberechenbar ist», sagte der Coach vor der Partie in Kasan. «Wir werden versuchen, seinen Einfluss zu begrenzen.» Deschamps hofft auf eine Top-Leistung seines Stars: «Frankreich braucht einen Antoine Griezman auf Top-Level und er tut alles, damit das der Fall ist.»

Anzeige

Fehlen wird dem Vize-Europameister Benjamin Mendy, der mit einer Muskelverletzung passen muss. Der zuletzt angeschlagene Lucas Hernández sei dagegen fit, sagte Deschamps. Er wird gegen Argentinien sein 80. Spiel als Nationalcoach bestreiten und damit zum alleinigen Rekordtrainer Frankreichs aufsteigen. «Ich jage keine Rekorde, nur das Spiel morgen ist wichtig», betonte der 49-Jährige.

Die wenig überzeugenden Leistungen seines Teams in der Gruppenphase will Deschamps abhaken. «Das ist jetzt ein neuer Wettbewerb, die K.o.-Phase. Wenn man ein Spiel verliert, ist man raus», sagte er.

Auch Frankreichs Kapitän Hugo Lloris betonte: «Die EM beginnt jetzt.» Das Level werde im Laufe des Turniers immer weiter ansteigen. «Wir dürfen uns weniger Fehler erlauben.» Für Superstar Messi werde sein Team «kollektive Antworten» finden, versprach der Torhüter.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Infos zu WM-Tickets

DFB-Termine

DFB-Kader

WM-Bilanz Argentinien

Selección bei Twitter

Selección bei Facebook

Selección bei Instagram

Selección auf Verbands-Homepage

Messi bei Facebook

Homepage des Französischen Fußball-Verbandes

Frankreichs Nationalteam auf Twitter