weather-image
13°

Deutsche CL-Gegner Arsenal und ManCity mit Remis

0.0
0.0
Unentschieden
Bildtext einblenden
ManCity gelang erst in der Endphase des Spiels der 2:2-Ausgleich. Foto: Sean Dempsey Foto: dpa

London (dpa) - Die deutschen Champions-League-Gegner FC Arsenal und Manchester City haben sich in der Premier League nach einer unterhaltsamen Begegnung mit einem gerechten 2:2 (0:1) getrennt.


Die Gunners und deren drei deutsche Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und Lukas Podolskisahen drei Tage vor dem Duell in der Königsklasse bei Borussia Dortmund bis zur 83. Spielminute wie der Sieger aus. Doch dann gelang Martin Demichelis noch der Ausgleich für den englischen Fußball-Meister Manchester City, der am Mittwoch in der Champions League beim FC Bayern München antreten muss.

Anzeige

Sergio Agüero (28.) hatte für die Gäste aus Manchester getroffen. Nach dem Wechsel glich Jack Wilshere für Arsenal aus (63.). In der 74. Minute brachte Alexis Sanchez die Gunners sogar in Führung, bei denen Mertesacker mit der Kapitänsbinde und Özil in der Startformation standen. Podolski saß hingegen 90 Minuten auf der Bank. Zugang Danny Welbeck gab dagegen im Emirates sein Debüt. Der englische Nationalspieler hätte seinen neuen Club bereits in der elften Minute nach vorne schießen können, doch sein Heber landete am Pfosten. Bei den Citizes stand Frank Lampard zum ersten Mal auf dem Rasen.

In der packenden Endphase blieben beide Mannschaften weiter gefährlich und erarbeiteten sich bis zum Schluss Gelegenheiten. Ein Schuss von Edin Dzeko landete am Pfosten, Welbecks Versuch strich auf der Gegenseite knapp über das Tor.