weather-image

Deutsche Volleyballerinnen gewinnen erstmals Europaliga

0.0
0.0
Siegreich
Bildtext einblenden
Trainer Giovanni Guidetti hat die DVV-Frauen zum Sieg in der Europaliga geführt. Foto: Everett Kennedy Brown Foto: dpa

Warna (dpa) - Deutschlands Volleyballerinnen haben erstmals die Europaliga gewonnen. Der Vize-Europameister siegte in einem dramatischen Final-Krimi im bulgarischen Warna gegen Belgien mit 3:2 (14:21, 21:16, 15:21, 21:14, 15:7).


Bei seiner Premiere in der Europaliga holte das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti damit gleich den Titel. »Was für ein toller Abschluss dieser Saisonphase. Das Match heute hat alles von uns derzeit aufgezeigt: Mal läuft kaum etwas, mal fast alles«, sagte die Zuspielerin Kathleen Weiß vom italienischen Club Volley Bergamo. »Jetzt gehen wir in eine kurze Pause zum Kräftesammeln und dann arbeiten wir daran, dass beim Grand Prix die guten Abschnitte in unserem Spiel klar überwiegen.«

Anzeige

Auch wenn Titelverteidiger Tschechien in diesem Jahr nicht an der Europaliga teilnahm: Dem am 30. Juli beginnenden Grand Prix sowie der Europameisterschaft in knapp zwei Monaten in Deutschland und der Schweiz kann Guidettis Team nach dem Erfolg positiv entgegensehen.

Durch den Finaleinzug in Warna qualifizierte sich Deutschland gleich auch schon für den Grand Prix 2014. Im Halbfinale des Final-Four-Turniers hatte die DVV-Auswahl gegen Gastgeber Bulgarien klar mit 3:0 (21:17, 21:10, 21:19) die Oberhand behalten. Die Osteuropäerinnen setzten sich im Spiel um Platz drei dann ebenfalls mit 3:0 (21:16, 21:14, 21:14) gegen Rumänien durch, ehe Deutschland über Belgien triumphierte.

Der DVV-Auswahl gelang während der fünfwöchigen Europaliga-Phase eine deutliche Leistungssteigerung. Während sie an den ersten Spieltagen der Vorrunde nicht immer gut spielte und einige Niederlagen einstecken musste, präsentierte sie sich danach wesentlich besser. Besonders in Warna boten die Deutschen teilweise hochklassiges Volleyball.

Das Team hat nun eine kurze Regenerationspause. Vom 23. Juli an bereitet sich die Mannschaft dann in Kienbaum auf die zweite Saisonphase mit Grand Prix und EM vor.