weather-image

Deutscher Kletterer Hojer schafft Qualifikation für Olympia

0.0
0.0
Jan Hojer
Bildtext einblenden
Hat die Qualifikation für Olympia im Sportklettern geschafft: Jan Hojer in Aktion. Foto: Mickael Chavet/ZUMA Wire/dpa Foto: dpa

Toulouse (dpa) - Jan Hojer hat sich als zweiter deutscher Kletterer die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2020 gesichert. Der 27 Jahre alte Kölner erreichte bei einem Qualifikations-Event in Toulouse das Finale, was gleichbedeutend ist mit dem Ticket für Tokio.


Neben Hojer wird Alexander Megos den Deutschen Alpenverein bei der Olympia-Premiere der Sportart im nächsten August vertreten - der Erlanger hatte sich schon zuvor für die Sommerspiele qualifiziert. Laut Reglement darf jedes Land nur zwei Athleten nach Tokio schicken.

Anzeige

In dem Kombinations-Wettkampf aus drei Disziplinen landete Hojer in den Top acht und damit im Finale. Eigentlich schaffen es nur die besten Sechs nach Tokio. Weil zwei Finalisten aber Japaner sind und das Gastgeberland seine zwei Olympia-Startplätze schon vergeben hat, sind alle sechs Nicht-Japaner im Finale automatisch in Tokio dabei.

Neben Hojer war auch Yannick Flohé in Toulouse im Einsatz. Der 20-Jährige aus Aachen aber verbaute sich mit zwei enttäuschenden Resultaten in den ersten zwei Disziplinen die Finalchance.

Im Wettkampf-Format »Olympic Combined« werden die Disziplinen Lead, also Schwierigkeitsklettern mit Seilsicherung, Bouldern, dem Meistern von komplizierten Grifffolgen in Absprunghöhe, und Speedklettern ausgetragen und für die Endwertung kombiniert.

Klettern bei Olympia auf IFSC-Homepage

Infos zu Quali-Turnier

Olympia-Klettern auf Homepage des Deutschen Alpenvereins

Italian Trulli