weather-image
22°

Deutscher liegt mit Schlafsack im Maisfeld und wird von Mähdrescher erfasst

5.0
5.0
Maisfeld in der Dürre
Bildtext einblenden
Zu trocken und heiß für den Mais! Die Blätter rollen sich ein und vertrocknen. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa Foto: dpa

Innsbruck – Weil er in seinem Schlafsack auf einem Maisfeld in Innsbruck übernachtet hatte, wurde ein deutscher Reisender am nächsten Morgen von einem Mähdrescher im Schlaf überrascht, mitgerissen und dabei schwer verletzt.

Anzeige

Wie die Tiroler Landespolizei mitteilt, legte sich der 38-jährige Deutsche in der Nacht auf Donnerstag in seinem Schlafsack zum Schlafen in ein Maisfeld. Am nächsten Morgen begann der Landwirt dann bereits kurz vor 6 Uhr mit dem Dreschen seines Feldes. Der 35-jährige Österreicher hatte den schlafenden Mann in seinem Feld nicht bemerkt und erfasste ihn zunächst mit seinem Mähwerk.

Erst nachdem der 38-Jährige mehrere Meter vor der Mähmaschine hergeschoben wurde, bemerkte der Landwirt den Schlafenden und konnte das landwirtschaftliche Fahrzeug mit einem Notstopp zum Stehen bringen. Das Mähwerk hat dem Deutschen schwere Verletzungen am linken Oberschenkel zugefügt. Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurde der Verletzte in die Klinik Innsbruck eingeliefert.